Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Leipzig denkt. — Philosophischer Salon

8. Oktober, 18:30 bis 20:30

6€ – 8€

Stoizismus heute — Frage nach der Aktualität alter Tugenden am Beispiel von Gelassenheit und Besonnenheit  Impuls und Gespräch mit Heidemarie Bennent-Vahle im Rahmen des Festivals “Leipzig denkt.”

Aktuell wird dem Stoizismus zunehmende Bedeutung zugemessen, auch außerhalb der Philosophie. Er ist, wenn man so will, en vogue. Da heißt es z. B., er sei die richtige Philosophie für Zeiten der Krise und des Umbruchs, damit also für Phasen des schnellen Wandels und der emotionalisierenden Propaganda, wie wir sie gegenwärtig erleben. Allerdings ist diese Inanspruchnahme stoischen Denkens keinesfalls immer frei von Missverständnissen und problematischen konservativen Tendenzen.

Zu fragen wäre deshalb: Wie weit ist die stoische Sicht des Lebens überhaupt noch auf gegenwärtige Verhältnisse anwendbar? Vermag diese Lehre in Anbetracht unseres Wissens über die menschliche Emotionalität auch heute noch vertretbare und erstrebenswerte Ziele zu vermitteln? Um dies zu klären, wären zunächst zentrale Merkmale tugendethischen Denkens aufzuzeigen, wobei einige Besonderheiten der stoischen Auffassung zu markieren wären. Insbesondere das Ideal der Gelassenheit ist näher zu thematisieren und auf eine besonnene Handlungsausrichtung zu beziehen. Wie ist die stoische Ungerührtheit zu verstehen, in welches Weltbild bettet sie sich ein? In welcher Weise können wir heute noch davon profitieren?

Nach einem Impulsvortrag, der sich insbesondere auf Seneca und Marc Aurel beziehen wird, können wir gemeinsam über den Wert der stoischen Lehre für die heutige Zeit nachdenken und diskutieren.

Kooperationsveranstaltung mit dem Festival “Leipzig denkt”

Ticketverkauf online über https://leipzig-denkt.de/tickets.html oder Kartenvorbestellungen im Budde-Haus unter Telefon 0341 90960037 oder ticket@budde-haus.de

Eintritt:
Normalpreis: 8,00 Euro
Ermäßigter Preis: 6,00 Euro (für Schüler*innen, Studierende, Leipzig-Pass-Inhaber*innen und Schwerbeschädigte)
Solidarpreis: 12,00 €
Bitte beachten: Keine Kartenzahlung möglich.

Einlass: ab 18.00 Uhr (freie Platzwahl)
Reservierte Karten bitte bis spätestens 15 min vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse abholen.

Veranstaltungsort: Die Veranstaltung findet im Saal des Budde-Hauses (Erdgeschoss) statt.

Auf Grund der aktuellen Sächsischen Coronaschutzverordnung bestehen keine Einschränkung für Kulturveranstaltungen. Wir empfehlen jedoch nach wie vor das Tragen einer FFP2-Maske. Bitte beachten Sie weiterhin die üblichen Hygieneregeln (z. B. Symptomfreiheit).

Hinkommen:
mit ÖPNV: Tram 12, S-Bahn: S1 und S3 bis Haltestelle „S-Bahnhof Gohlis“
(fußläufig ca. 50 m bis zum Budde-Haus)
mit Fahrrad: Fahrradständer auf dem Gelände vorhanden
mit PKW: begrenzte Parkmöglichkeiten im Wohnumfeld des Budde-Hauses

Hinweis zur Barrierefreiheit: Das Außengelände des Budde-Hauses sowie das Erdgeschoss des Gartenhauses sind barrierefrei. Der Zugang zum Veranstaltungshaus ist mit Unterstützung möglich. Bitte informieren sich dafür unter Telefon 0341 90960037.


Weitere Kanäle des Budde-Hauses: Facebook Instagram Youtube Wikipedia

Betreiber des Budde-Hauses ist der FAIRbund e. V.

Tags: Veranstaltung Leipzig, Budde-Haus, Soziokultur Leipzig, Veranstaltung Gohlis, Philosophischer Salon, Gespräch, Philosophie, Leipzig denkt. Festival

Details

Datum:
8. Oktober
Zeit:
18:30 bis 20:30
Eintritt:
6€ – 8€
Veranstaltung-Tags:
, , , ,

Veranstaltungsort

Budde-Haus
Lützowstraße 19
Leipzig, Sachsen 04157 Deutschland
Google Karte anzeigen
Telefon:
0341 90960037
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Veranstalter

Budde-Haus – FAIRbund e. V.
Transformatorenwerk Leipzig e. V.