Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Klezmer with friends

20. April, 20:00 bis 22:00

10€ – 15€

Ensemble Lebedik – Sasha Lurje (voc), Craig Judelman (vio), Sanne Möricke (acc)

Jüdische Geschichte war immer mit Migration verbunden – es war nie eine Kultur, die nur an einem Ort existierte. Die Menschen zogen umher und lebten in verschiedenen Ländern und träumten immer von einem anderen Teil der Welt. Die in der Diaspora (Golus) lebenden Juden träumten vom gelobten Land in Israel und dem goldenen Land des amerikanischen Traums. Sie trugen dieses Gewicht auf ihren Reisen und die Sehnsucht und Vertreibung ihres Lebens werden in den Liedern nacherzählt.

Das “Ensemble Lebedik” mit Sitz in Berlin, singt die Lieder und Geschichten unserer Migrationen und sucht anhand der jiddischen Kunst und des jiddischen Erbes nach einem Kontext für die Herausforderungen, mit denen so viele Einwanderer und Flüchtlinge in unserer heutigen Welt konfrontiert sind. Von entgegengesetzten Enden der Reise zur Musik kommend  – Sängerin Sasha Lurje aus Riga, Akkordeonistin Sanne Möricke aus Amsterdam und Craig Judelman aus Seattle – bemüht sich dieses Projekt darum, den Songs und unseren eigenen Erfahrungen einen Kontext zu geben und unser Gefühl dafür zu erweitern, woher wir kommen und wie wir hierher gekommen sind.

Gemeinsam erkunden sie die Transformationen der jiddischen Musik, von den Schtetlech der Alten Welt über ihre Reise in die Stadt und die neuen Länder Amerika und Israel. Dieses Programm verfolgt die Schritte unserer Vorgänger*innen durch die Lieder, die sie getragen haben, und stellt sicher, dass diese Tradition lebedik bleibt – lebhaft und lebendig!

Sasha Lurje (LV/DE) ist eine der führenden Stimmen in der zeitgenössischen jiddischen Szene und hat auf zahlreichen Festivals in Europa und Amerika gespielt und unterrichtet. Sie ist mit slawischen und baltischen Sprachen aufgewachsen und bringt eine einzigartige Perspektive der „alten Welt“ in das Repertoire. Sie ist international als eine der führenden Spezialisten für jiddische lyrische Lieder und Balladen bekannt.

Craig Judelman (USA/DE) wuchs in Seattle auf und studierte seit seiner Kindheit sowohl klassische Violine als auch traditionelle Musik. Neben seinem großen Erfolg als amerikanischer Old-Time-Fiddler spielt er seit Jahrzehnten Klezmer und ist in den letzten Jahren zu einem der führenden Vertreter des Old-World-Fiddle-Stils geworden, der das Herzstück der jiddischen Musik in Osteuropa bildete. Er trat auf und unterrichtete auf Festivals in den USA und Europa, wobei er in seiner Arbeit immer danach strebte, die Wertschätzung für die wunderbaren Nuancen traditioneller Künste und der vernetzten Welt, aus der sie stammen, zu kultivieren. Derzeit lebt er in Berlin.

Sanne Möricke (NL/DE) ist eine der gefragtesten Klezmer-Akkordeonisten. Sie studierte Musikethnologie in Amsterdam, bevor sie ein Akkordeonstudium am Sweelinck-Konservatorium aufnahm. Seit 1992 speziaisiert sich auf jiddische Instrumentalmusik sowie Musik aus Südosteuropa. Sanne ist regelmäßiger Gast des Cracow Festival of Jewish Culture. Sie unterrichtete und trat auf vielen internationalen Festivals und Seminaren auf, darunter KlezKamp, Klezmer Paris, Klezmore Vienna, KlezFest London und Yiddish Summer Weimar.

Kooperationsveranstaltung mit Klezmer Leipzig e. V.

Wegen begrenzter Platzkapazitäten empfehlen wir Kartenreservierungen unter Telefon 0341 90960037 oder ticket@budde-haus.de

Eintritt:
Normalpreis: 15,00 Euro
Ermäßigter Preis: 10,00 Euro (für Schüler*innen, Studierende, Leipzig-Pass-Inhaber*innen und Schwerbeschädigte)
Solidaritätspreis: Freiwilliger Eintritt, der über dem Normalpreis liegt, um Mindereinnahmen durch coronabedingte Veranstaltungsausfälle etwas aufzufangen. Vielen Dank!
Bitte beachten: Keine Kartenzahlung möglich.

Einlass: ab 19.00 Uhr (freie Platzwahl)
Reservierte Karten bitte bis spätestens 30 min vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse abholen.

Veranstaltungsort: Die Veranstaltung findet im Saal des Budde-Hauses (Erdgeschoss) statt.

Gastronomie: Die Budde-Bar ist geöffnet.

Förderer: Die Veranstaltung wird unterstützt von Stadt Leipzig, Kulturamt.

Auf Grund der aktuellen Sächsischen Coronaschutzverordnung vom 3.4.2022 bestehen keine Einschränkung mehr für Kulturveranstaltungen. Wir empfehlen jedoch nach wie vor das Tragen einer FFP2-Maske. Bitte beachten Sie weiterhin die üblichen Hygieneregeln (z. B. Symptomfreiheit).

Hinkommen:
mit ÖPNV: Tram 12, S-Bahn: S1 und S3 bis Haltestelle „S-Bahnhof Gohlis“ (fußläufig ca. 50 m bis zum Budde-Haus)
mit Fahrrad: Fahrradständer auf dem Gelände vorhanden
mit PKW: begrenzte Parkmöglichkeiten im Wohnumfeld des Budde-Hauses

Hinweis zur Barrierefreiheit: Das Außengelände des Budde-Hauses sowie das Erdgeschoss des Gartenhauses sind barrierefrei. Der Zugang zum Veranstaltungshaus ist mit Unterstützung möglich. Bitte informieren sich dafür unter Telefon 0341 90960037.


Weitere Kanäle des Budde-Hauses: Facebook | Instagram | Youtube | Wikipedia

Betreiber des Budde-Hauses ist der FAIRbund e. V.

Klezmer with friends ist eine Veranstaltungsreihe des Budde-Hauses – Soziokulturelles Zentrum Leipzig-Gohlis und findet in der Regel einmal monatlich als Konzert oder Tantshoyz statt. Sie wird mitorganisiert von Klezmer Leipzig e V.

Tags: Veranstaltung Leipzig, Budde-Haus, Soziokultur Leipzig, Veranstaltung Gohlis, Klezmerkonzert, Konzert, Jiddische Musik

Details

Datum:
20. April
Zeit:
20:00 bis 22:00
Eintritt:
10€ – 15€
Veranstaltung-Tags:
, , , ,
www.budde-haus.de

Veranstaltungsort

Budde-Haus
Lützowstraße 19
Leipzig, Sachsen 04157 Deutschland
Google Karte anzeigen
Telefon:
0341 90960037
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Veranstalter

Budde-Haus – FAIRbund e. V.
Klezmer Leipzig